Was ihr am 1. Mai unbedingt machen müsst!

Das Angebot am 1. Mai ist ja in Kärnten wirklich groß. Fast jedes Dorf organisiert ein Fest zum Tag der Arbeit. Legendär ist auch das „Anschwimmen“ zum 1. Mai in einem Kärntner See nach Wahl. Wir haben jedoch für euch aber das absolute „Must-do“ zum Staatsfeiertag!Bereits seit über 30 Jahren findet die „Granitztaler Blütenwanderung“ im Lavanttal statt und führt durch das traumhafte Gebiet mit den vielen Streuobstbäumen, vorbei an unzähligen Höfen und Buschenschänken. Die heimische Bevölkerung zeigt auch gerne was sie hat: bei unzähligen Stationen kann man Spezialitäten aus dem Lavanttal verköstigen.

Es gibt drei unterschiedliche Treffpunkte, da wir aber prinzipiell die Anreise mit dem Zug empfehlen (das Lavanttal ist berühmt für seinen Most! ;-)), empfehlen wir euch den Bahnhof Granitztal als Treffpunkt. Wenn ihr aber doch mit dem Auto kommt, kein Stress – es gibt wirklich genug Parkplätze! Zwischen 08.30 und 09.00 Uhr ist Zeit zum Eintreffen und dann geht’s auch schon los.

Die gesamte Blütenwanderung ist rd. 14 km lang, sie kann aber auch beliebig auf 12 km oder 6,5 km abgekürzt werden. Jede der drei Routen ist super beschildert bzw. seid ihr ja am 1. Mai definitiv nicht alleine 😉 Und mit den geselligen Lavanttaler/innen kommt man ganz schön schnell ins Gespräch, spätestens bei der gemeinsamen Pause bei Musik und Essen sollte das Eis endgültig gebrochen sein.

Da der Weg nicht besonders anstrengend ist, ist er auch super für einen Familienausflug inkl. Kindern geeignet. Lediglich Kinderwagen-kompatibel ist der Weg nicht.

So, die Frage, was tun am 1.Mai dürfte somit geklärt sein! Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren und freuen uns – wie immer – über eure Kommentare.

Blütenwanderweg 4

2 Comments on “Was ihr am 1. Mai unbedingt machen müsst!

  1. Die Blütenwanderung kannte ich noch gar nicht. Klingt aber auf alle Fälle sehr nett 🙂
    Liebe Grüße, Simone

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: