Vom Görtschitztal zur Wolfsberger Hütte

Mystische Wanderung im Görtschitztal auf den Spuren der Geschichte, Geologie und des Wassers. Mit jeder Menge Kulinarik und Kärntner Gemütlichkeit.

Weiterlesen „Vom Görtschitztal zur Wolfsberger Hütte“

Kölnbreinsperre & Malta Hochalmstraße

Kölnbreinsperre & Malta Hochalmstraße: mit ihren 200 Metern Höhe ist die Kölnbreinsperre in den Hohen Tauern die höchste Staumauer Österreichs. Doch das ist nicht der einzige Grund, warum sich ein Ausflug dorthin lohnt.

Weiterlesen „Kölnbreinsperre & Malta Hochalmstraße“

Wanderung zur Wolayersee Hütte

Der Wolayersee in der Gemeinde Lesachtal (Kärnten) verspricht eine wunderbare Abkühlung bei heißen Sommertagen. Noch dazu gehört diese Wanderung zu den schönsten der Region.

Weiterlesen „Wanderung zur Wolayersee Hütte“

Tour auf den Mallestiger Mittagskogel

Der Mallestiger Mittagskogel (slow. Maloško poldne) liegt in den Karawanken an der österreichisch-slowenischen Grenze. Wir haben die anspruchsvolle Tour mit leichtem Klettersteig für euch getestet! Außerdem verraten wir, was ein „Zwölf-Uhr-Zeigeberg“ ist.

Weiterlesen „Tour auf den Mallestiger Mittagskogel“

Raggaschlucht: wandern im Naturdenkmal

In der Raggaschlucht trifft wildes Wasser auf Gestein und bahnt sich seinen Weg. Atemberaubende Wasserfälle werden zu einem Naturspektakel in Flattach im Kärntner Mölltal, sodass das Mund vor lauter Staunen offen bleibt! 

Weiterlesen „Raggaschlucht: wandern im Naturdenkmal“

Panoramaweg Südalpen – Etappe 15

Der Panoramaweg Südalpen verbindet drei Kärntner Urlaubsregionen in 17 Etappen. Attraktiv ist der Weitwanderweg vor allem wegen seiner beeindruckenden Panoramen: je nach Fernsicht von den Hohen Tauern bis zur Adria!

Weiterlesen „Panoramaweg Südalpen – Etappe 15“

Am „Weg der Liebe“ zum Granattor

Der „Weg der Liebe – Sentiero dell´amore“ führte uns zum 2.060 Metern hoch gelegenen Granattor. Wir wollten schon seit Ewigkeiten am „Weg der Liebe“ wandern, doch immer kam irgendetwas dazwischen. Doch dieses Mal konnte uns nichts mehr aufhalten! 😉 Nach einer sehr entspannten Anfahrt, parkten wir bei der Schwaigerhütte. Die Fahrt bis zur Schwaigerhütte beschreibt Andreas als „…wie auf der Autobahn“, sprich: die Straße ist sehr gut befahrbar! Die Schwaigerhütte scheint sehr beliebt zu sein, daher bekamen wir keinen klassischen Parkplatz mehr, sondern mussten am Straßenrand parken. Das ist aber dort überhaupt kein Problem!

Weiterlesen „Am „Weg der Liebe“ zum Granattor“